Haarausfall bei Frauen – wie Du das Problem kaschieren und stoppen kannst

Das Haar ist, gerade für Frauen, ein wichtiger Bestandteil ihrer Identität. Daher ist es umso schlimmer, wenn die Haare beginnen auszufallen.

Die Ursachen für Haarausfall bei Frauen sind vielfältig. Es kann an den Hormonen liegen oder erblich bedingt sein. Zwar sind Männer häufiger als Frauen von Haarausfall betroffen, doch Frauen leiden wesentlich stärker unter den ästhetischen Folgen.

Bei Frauen tritt Haarausfall aus unterschiedlichen Gründen auf. Das können erbliche Faktoren sein, hormonelle Störungen, ein sinkender Östrogenspiegel in den Wechseljähren oder eine Stoffwechselerkrankung. Auch Medikamente können Haarausfall auslösen.

Wie Haarausfall kaschieren?

Um Haarausfall zu verstecken gibt es, je nach Art und Menge des Haarausfalls, verschiedene Möglichkeiten.

Wird das Haar insgesamt ein bisschen dünner, kann mit Extensions oder Füllteilen gearbeitet werden, um den Haaren mehr Volumen zu geben. Die Haarteile können täglich an den Haaren angeklammert werden.

Langfristig können sie die Haare zwar schädigen, aber für eine kurzfristige Lösung eignen sie sich sehr gut. Auch mit verschiedenen Frisuren oder Toupiermethoden kann partieller Haarausfall gut versteckt werden.

Um eine durchschimmernde Kopfhaut zu kaschieren, können so genannte Schütt- oder Sprayhaare benutzt werden. Sie geben der Kopfhaut die Farbe und teilweise auch Struktur der eigenen Haare. So ist der Haarverlust weniger auffällig.

Bei schwerem Haarausfall helfen Haarstylingmethoden oft nicht mehr weiter. Schwerer Haarausfall kann oft nur noch mit großen Haarteilen und Perücken versteckt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*